Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Kontakt+Beratung

Das DBH-Bildungswerk erreichen Sie Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8-12 Uhr telefonisch: Hortense Beckmann, Renate Engels Tel 0221 / 94865130 E-Mail


Deutsche Bahn - Logo
Wir empfehlen die Anreise mit der Deutschen Bahn zu unseren Veranstaltungen. Der DBH-Fachverband hat für alle seine Veranstaltungen eine Vereinbarung mit der DB geschlossen, neben den Hin- und Rückfahrten können auch einfache Fahrten sowie andere Angebote wie der Sparpreis gebucht werden. Das Veranstlatungsticket kann zum Preis von 99,00 Euro für die Hin- und Rückreise (2.Klasse) gebucht werden. Siehe dazu die Information zum Veranstaltungsticket.
Eine Buchung ist auch weiterhin über die Service-Nummer: 01806 31 11 53* möglich.

*Mo-Fr 8-20 Uhr, Telefonkosten 20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz / maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen


Umgang mit straffälligen / inhaftierten Schuldnern

13.-15.11.2017 in Köln
Ein überdurchschnittlich hoher Anteil straffällig gewordener Menschen weist eine Verschuldungsproblematik auf. Überschuldung stellt ein großes Wiedereingliederungshemmnis dar und kann - vor allem im Zusammenwirken mit anderen Ursachen, beispielsweise einer Lebenskrise - einen erheblichen kriminogenen Faktor darstellen. Die Betroffenen können diese Problemlage nicht allein bewältigen und benötigen professionelle Beratung. Da die Schuldnerberatungsstellen oftmals lange Wartezeiten haben, wenden sich Klient*innen mit Fragen zu Forderungen an die Kolleg*innen der Bewährungshilfe und/oder Straffälligenhilfe.
In diesem Seminar werden Grundkenntnisse der Schuldnerberatung vermittelt, um Klient*innen bei ihrer Wiedereingliederung zu helfen, die eigene Verschuldung zu erkennen, zu akzeptieren und eigenständig daran zu arbeiten. Es gilt, verschuldete Klienten zu befähigen, die belastende Situation durch die Aktivierung der eigenen Selbsthilfepotentiale zu verändern, damit sie zukünftig in geordneten wirtschaftlichen, beruflichen und sozialen Verhältnissen ein Leben ohne Straffälligkeit gestalten können.

Ausschreibung:
Ausschreibung herunterladen

Anmeldefrist:
28. September 2017


Anmeldung

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum