Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Telefonieren in der JVA - Geschäft mit Knackis

Telio ist der Marktführer für Telefonanlagen im Straf- und Maßregelvollzug in Deutschland. Das Unternehmen bietet speziell für Gefängnisse auch Störsender von Handys und TV-Apparate mit Internetzugang an. Die Geräte mit der entsprechenden Software sind auf die Sicherheitsanforderungen der JVAs abgestimmt. Seit 1999 installiert die Firma Telio in Justizvollzugsanstalten diese Anlagen. Die erste Anlage wurde in Hamburg eingerichtet. Die Gebühren sind entsprechend hoch.
Mittlerweile hat das Unternehmen in Deutschland die Telefonanlagen in 92 Gefängnissen eingerichtet. Auch international ist die Firma aktiv. Die Betreiber der JVAs zahlen für die Geräte und Dienstleistungen von Telio keine Beiträge. Die Anlagen und Gebühren werden ausschließlich durch die Inhaftierten finanziert. Das Unternehmen gehört mehrheitlich der Hamburger Firma Möhrle.
Geschäft mit Knackis, 15.03.13 (taz)

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum