Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Leitlinien für den Strafvollzug in NRW

Die Landesregierung hat Leitlinien für den Strafvollzug verabschiedet, um die Resozialisierung inhaftierter Straftäter durch einen wirksamen Behandlungsvollzug zu verbessern. Unter dem Leitsatz "Behandlung stärken - Resozialisierung sichern: Aktivierender Strafvollzug in Nordrhein-Westfalen" werden insgesamt 13 Leitlinien für die Behandlung der Gefangenen im Strafvollzug in NRW aufgeführt.
Die Leitlinien sind vom Justizministerium unter Beteiligung der Praxis des Strafvollzuges und der Mitwirkung des Justizvollzugsbeauftragten in den zurückliegenden Monaten entwickelt worden. Sie sollen Orientierungshilfe bei der täglichen Arbeit geben und bei künftigen Überlegungen zur Verbesserung der organisatorisch-strukturellen Bedingungen des Strafvollzuges, insbesondere bei der Erarbeitung des neuen Landesstrafvollzugsgesetzes, zu berücksichtigen sein.
Ein besonderer Schwerpunkt soll auf den wirksamen Schutz der Opfer von Straftaten gelegt werden. Erstmalig strebt der Strafvollzug in NRW eine "opferbezogene Vollzugsgestaltung" an, bei der die Belange der Opfer wahrgenommen und berücksichtigt werden. So beispielsweise in Fällen der Wiedergutmachung oder bei Maßnahmen zum Schutz der Opfer. Ziel soll sein, den Interessen der Opfer von Straftaten in stärkerem Maße als bisher Rechnung zu tragen.
Außerdem soll die Vollstreckung von Ersatzfreiheitsstrafen verstärkt vermieden werden. Bei dieser Gefangenengruppe ist eigentlich eine Inhaftierung nicht vorgesehen. Die Inhaftierung ist vielmehr Folge der Mittellosigkeit der Betroffenen, kann aber schwerwiegende Folgen haben, wie der Verlust der Wohnung, des Arbeitsplatzes und der sozialen Bindungen. Die Kosten der Inhaftierung belaufen sich dabei in NRW pro Tag auf 111,55 Euro pro Gefangenen.
Leitlinien für den Strafvollzug NRW

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum