Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Lernprogramme in der Bewährungshilfe

Ermutigende Ergebnisse stellt die Bewährungshilfe Zürich (Schweiz) mit der Durchführung von Lernprogrammen fest. Mitteilung
Das Training TRIAS wird für Inhaftierte zur Vorbereitung der Zeit nach der Haft durchgeführt. Dabei sollen die Teilnehmer lernen, Konflikte besser zu bewältigen und Vorstellungsgespräche erfolgreich zu führen. "Ziel ist, dass die Teilnehmer Anforderungen während und nach der Haft so bewältigen, dass sie nicht mehr mit dem Gesetz in Konflikt kommen." Lernprogramm TRIAS
Aus der Trainingsbeschreibung: "Das 'Deliktorientierte Trainingsprogramm' DoT richtet sich an straffällig gewordene junge Erwachsene, die Vermögens- oder Gewaltdelikte begangen haben. Der Begriff 'deliktorientiert' betont, dass die Teilnehmer/-innen das Programm wegen ihrer Straftat absolvieren und diese deshalb im Zentrum steht. Auch wenn es unangenehm sein kann, sich mit der Straftat auseinander zu setzen, liegt es wegen der Bewährung im Interesse der Teilnehmer/-innen, die “Gesetzmässigkeiten” ihrer Straftaten zu kennen. Im Lernprogramm geht es um das vergangene und zukünftige Verhalten in Risikosituationen. Jeder kann aus Erfahrungen lernen und in Zukunft anders handeln". Der Evaluationsbericht zum Modellversuch ist beim Bundesamt für Justizveröffentlicht.

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum