Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Vollzug im Wandel:

Vor 40 Jahren wurde das neue Gefängis in Köln eröffnet und hat damit die bisherige Anstalt ersetzt, die in der Innenstadt lag. Den Namen Klingelpütz hat sie aber mitgenommen. In einem Interview beschrieben 2 Langzeitinhaftierte ihre früheren und heutigen Erfahrungen.
Hier ein kleiner Auzug aus dem Interview des Kölner Stradtanzeigers vom 21.01.09:
War das Essen im Klingelpütz früher besser?
B.: Nein, da hat sich in 26 Jahren nicht viel verändert. Es gibt immer noch den Bauchspeck, es gibt immer noch das Fischfilet, den Herings-Stipp und ein Mal in der Woche die Nudeln mit der roten Soße.
D.: Aber etwas anderes hat sich geändert: Es gibt heute richtige Toiletten auf den Zellen. 1961, im alten Klingelpütz am Hansaring, haben wir noch gekübelt: Da gab es einen Stuhl mit einer Zinkwanne drin und einem Deckel drauf. Wenn man Notdurft hatte, musste man nur den Deckel hochklappen. Und wenn die Bediensteten die Kübel zum Ausleeren weggetragen haben, hat das ganze Haus gestunken. Aber trotzdem: Es war gemütlich.
Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger, 21.01.2009:
"Wir halt nicht im Kloster", Interview mit Inhaftierten
Vollzug im Wandel, Gespräch mit dem JVA-Leiter
JVA Köln in Zahlen

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum