Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik

Dokumentation 22. DBH-Bundestagung

DBH-Materialien Nr.74
DBH-Materialien Nr.74

40 Jahre Führungsaufsicht

DBH-Materialien Nr.75
DBH-Materialien Nr.75

Veranstaltungen 2017

Fortbildungskalender DBH-Bildungswerk 2017 erschienen

Bayerns Gefängnisse sind chronisch überfüllt - die Gewalt nimmt zu.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg wirft vier Männern vor, sie hätten im März 2006 in der Justizvollzugsanstalt Kaisheim mit 15 bis 20 Mann einen Mitgefangenen im Keller der Haftanstalt in einen Hinterhalt gelockt, um dann mit Händen und Füßen auf ihn einzuschlagen. Dem Opfer ist laut Staatsanwalt niemand zu Hilfe gekommen.
Die Haftanstalten in Bayern sind chronisch überbelegt. Es fehlen seit Jahren etwa 1000 Haftplätze. Außerdem ist Bayern nach Ansicht des Landesverbands der bayerischen Justizvollzugsbediensteten bundesweit das Schlusslicht bezüglich des Zahlenverhältnisses von Personal zu Inhaftierten: "Auf 100 Häftlinge kommen 40 Bedienstete", sagt Anton Bachl, der Vorsitzende. "Das ist die schlechteste Quote aller Bundesländer."
Das Justizministerium bestätigt dies, teilt aber rechtfertigend mit: "Die knappe Personaldecke führt dazu, dass die Kosten je Hafttag in Bayern am niedrigsten sind."
Artikel in der Süddeutschen Zeitung, 07.12.08

Start Seitenanfang Kontakt AGB Impressum